Dorado Classic

Dorado Classic

Wertung des Autors
8.6
von 10
VN:RO [1.9.22_1171]
Wertung der Leser
5.1
von 10

Hersteller

Dorado

Reihe

Classic

Modelle

Nur schwimmend

Verfügbare Längen

4/5/7/9/11/15cm

Verfügbare Farben

14

Sonstiges

Herstellerhomepage

http://doradotriada.pl/21-classic

Lieferumfang

Wobbler mit Haken

Unverbindliche Preisempfehlung

Ab 3,60€

Alternativen

Dorado Stick, Rapala Original Floating
Showcase
Erster Eindruck & Beschaffenheit des Köders

Oha, je nach Größe sieht der Wobbler optisch von den Proportionen her gesehen etwas anders aus. Zumindest kommt es mir so vor. Wirken die kleineren Modelle noch etwas verspielt und zierlich sind die großen und mittleren Modelle echte Kerle.

Aber vermutlich war das die Intention des Herstellers. In der Classic Reihe ist wirklich für jeden was dabei.

Die Verarbeitung ist, wie von Dorado mittlerweile gewohnt, vorbildlich. Der Lack ist sauber aufgetragen, die Tauchschaufel ordentlich verklebt und und und.

Verlauf des Ködertests

Der Classic kam während der Testphase ordentlich in der Welt herum. Egal ob es nach Irland zum Hechtfischen ging, nach Italien auf Blackbass und Forelle oder nach Tschechien zum Hechtfischen.

Immer war mindestens ein Modell des Classic mit dabei.

Ähnlich wie meine anderen Dorado Modelle, habe ich mir die ersten Classics vor über einem Jahrzehnt gekauft.

Fischen tue ich nach wie vor mit ihnen wenngleich ich ganz ehrlich zugeben muss, dass ich am liebsten die 15cm Version fische.

Qualität, Verarbeitung & Güte

Da gibt es nichts zu meckern. Die Haken sind ok, die Sprengringe auch. Allerdings habe ich für die Fischerei auf Hecht und Co die Drillinge gegen Fabrikate meines Vertrauens ersetzt. Sicher ist sicher.

Bisher sind mir die Drillinge welche ab Werk montiert sind zwar noch nie aufgebogen aber persönlich fische ich am liebsten rote Drillinge oder solche mit dressed trebles. So hat halt jeder seinen kleinen Fetisch.

Die Lackierung der Wobbler ist ok. Wie bei allen Dorado Wobblern besteht der Wobblerkörper nicht aus Holz, dementsprechend ist kein dicker Schutzlack nötig.

Wurfverhalten

Die kleineren Modelle sind recht leicht und lassen sich nicht außerwöhnlich weit werfen.

Bei den größeren Modellen sieht es da schon etwas anders aus.

Diese lassen sich problemlos auf Weite bringen - die entsprechende Ausrüstung vorrausgesetzt.

Laufverhalten & Aktion

Der Classic weist einen dezenten, fast schon natürlichen Lauf auf.

Er flattert nicht so hektisch wie zum Beispiel das ebenfalls von Dorado angebotene Modell Alaska durchs Wasser.

Besonders die großen und alten Fische können dem Classic dadurch nur schwer widerstehen.

Fängigkeit
 

Der Classic hat seinen Namen nicht umsonst. Die Form stellt in der Tat eine "klassische" Köderform dar. Dass diese nach wie vor seine Fische fängt, hat der Köder im Lauf der Jahre bei mir eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Das weiß auch der Hersteller. Der Classic ist zwar klassisch, aber definitiv kein Ladenhüter.

Besonders erfreulich finde ich, dass dieser Wobbler ebenfalls keine Geräuschkugeln im Inneren hat. Diese verschrecken meiner Meinung nach in stark befischten Gewässern die größeren und damit erfahreneren Exemplare - mit dem Classic kann euch das nicht passieren.

 
Zielfische

Bei der Auswahl an unterschiedlichen Größen ist eigentlich für jeden Raubfisch was dabei.

Lediglich bei Wels und Zander  könnte es wegen der mangelnden Tauchtiefe problematisch werden.

Einsatzgebiet & Fangerfolge

Die Classic Wobbler wurden von mir quasi weltweit gefischt. Egal ob Still- oder Fließgewässer. Egal ob Hecht oder Forelle, der Wobbler fängt.

Allerdings muss man auch Abstriche bei bestimmten Gewässern machen. Besonders in starker Strömung hat der Classic meiner Erfahrung nach leichte Probleme da er immer wieder nach oben gedrückt wird.

Mittlerweile gehen dutzende Hechte aber auch dicke Döbel und einige nette Forellen auf der Konto des Classic.

Pro & Kontra

Pro:

  • Viele Größen verfügbar
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • universell einsetzbar
  • keine Rasseln
  • natürlicher Lauf

Contra:

  • geringe Tauchtiefe
  • kleinere Modelle ziemlich leicht
Fazit
Ein recht universell einsetzbarer Wobbler ohne größe Schwächen.
Bewertung des Autors
Fängigkeit
(8.0 / 10)
Laufverhalten/Aktion
(9.0 / 10)
Wurfweite/Wurfverhalten
(8.0 / 10)
Farb-Größenpalette
(10.0 / 10)
Sprengringe/Drillinge
(7.0 / 10)
Qualität/Verarbeitung/Haltbarkeit
(8.0 / 10)
Preis-Leistung
(10.0 / 10)
Endwertung
(8.6 / 10)
Durchschnittliche Bewertung von Gästen
VN:RO [1.9.22_1171]
Fängigkeit
(1.0 / 10)
Laufverhalten/Aktion
(3.0 / 10)
Wurfweite/Wurfverhalten
(8.0 / 10)
Farb-Größenpalette
(6.0 / 10)
Sprengringe/Drillinge
(6.0 / 10)
Qualität/Verarbeitung/Haltbarkeit
(6.0 / 10)
Preis-Leistung
(6.0 / 10)
Endwertung ( bei 1 Bewertungen )
(5.1 / 10)

2 Kommentare

  1. Ich kann dem Autor nicht ganz zustimmen. Ich habe auf diesen Köder noch nie etwas gefangen. Er sieht schön aus aber das war´s dann auch schon.

    Fängigkeit
    (1 / 10)
    Laufverhalten/Aktion
    (3 / 10)
    Wurfweite/Wurfverhalten
    (8 / 10)
    Farb-Größenpalette
    (6 / 10)
    Sprengringe/Drillinge
    (6 / 10)
    Qualität/Verarbeitung/Haltbarkeit
    (6 / 10)
    Preis-Leistung
    (6 / 10)
    Endwertung
    (5.1 / 10)
  2. Klasse Köder den in Deutschland kaum jemand kennt. In meiner Heimat ist der Köder ein echter Klassiker

Dein Kommentar / Köderbewertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fängigkeit
Laufverhalten/Aktion
Wurfweite/Wurfverhalten
Farb-Größenpalette
Sprengringe/Drillinge
Qualität/Verarbeitung/Haltbarkeit
Preis-Leistung